• Startseite
  • News
  • Trotz Covid-19 große Nachfrage nach AED Audio Produkten

News für die Branche

Das Covid-19 Virus löste eine Pandemie aus, die die Welt seit vielen Monaten in Atem hält. Besonders gravierende Auswirkungen ergaben sich daraus für den Veranstaltungssektor, auf dem AED group überwiegend tätig ist. First in, last out – ist die Perspektive dieses besonders sensiblen Marktsegments, auf dem aktuell viele Solo-Selbstständige, Betriebe und Unternehmen wirtschaftlich um ihr Überleben kämpfen.

Die Pandemie-Zeit nutzte die AED group zur Weiterentwicklung ihrer noch jungen Produktlinie für hochwertige Beschallungen. Die Marke AED Audio wurde während der jährlichen Customer Nights der AED group im Dezember 2019 vorgestellt. Das AED Team arbeitete anschließend hart daran, diese Beta-Modelle bis zur Marktreife zu optimieren. Das gelang mit Bravour: Bei den jetzt verfügbaren Produkten, produziert unter luftdichten Bedingungen, konnte die Leistung noch einmal um +3 dB erhöht werden.

DreamView und MTN bekamen 40 x FLEX6, 16 x SOLID15, 8 x SOLID28 und umfangreiches Zubehör von AED Audio (Foto: AED group)
DreamView und MTN bekamen 40 x FLEX6, 16 x SOLID15, 8 x SOLID28 und umfangreiches Zubehör von AED Audio (Foto: AED group)

Erste Charge bereits fast ausverkauft

Seit Anfang Dezember 2020 sind die drei ersten Produkte von AED Audio, der All-in-one-Aktivlautsprecher FLEX6 und die beiden Aktiv-Subwoofer SOLID15 und SOLID28, ab Lager im belgischen Willebroek verfügbar. Trotz der weltweit wirtschaftlich angespannten Situation ist die erste Charge bereits nahezu ausverkauft, verbunden mit einem durchweg positiven Feedback der Anwender.

Aus ganz Europa konnte das belgische Unternehmen Bestellungen für die unterschiedlichsten Anwendungen verzeichnen. Beispielsweise wählte Tec2Fun Veranstaltungstechnik aus Graz 12 x FLEX6, 4 x SOLID15 und verschiedene Zubehörteile für ein Installationsprojekt in der Steiermark aus. Das belgische Unternehmen Trikke Lighting erwarb 2 x FLEX6 und 4 x SOLID15, um sich für den Beginn der nächsten Festivalsaison vorzubereiten.

In den Niederlanden investierten Martijn Verduin von MTN Support/Remco sowie Marjan Wiegel von DreamView in 40 x FLEX6, 16 x SOLID15, 8 x SOLID28 und umfangreiches Zubehör. Beide Unternehmen passten ihre Geschäftsfelder an die Auswirkungen der Corona-Pandemie an und beschäftigen sich mittlerweile überwiegend mit Streaming-Aktivitäten.

Dazu Matthijs Klaasse, Brand Manager Audio bei AED Distribution: „Schon nach kurzer Zeit konnten sich die Produkte bei den Anwendern eine sehr hohe Wertschätzung erarbeiten. AED Audio nutzt nun diese Kunden-Erfahrungen, um die dazugehörige NetControl-Software weiter zu verbessern und zu perfektionieren.“

Link
www.aedgroup.com


 

Tags: Audiotechnik, Lautsprecher, Beschallungstechnik, AED group, Subwoofer, Weiterentwicklung