• Startseite
  • News
  • Objektbasiertes Mischen mit L-ISA auf Yamahas neuesten Konsolen

News für die Branche

Objektbasiertes Mischen mit L-ISA auf Yamahas neuesten Konsolen

Die kürzlich enthüllten digitalen Mischsysteme RIVAGE PM5 und RIVAGE PM3 von Yamaha werden mit DeskLink für die L-ISA-Steuerung an Bord ausgestattet. Da sich Immersive Audio schnell zum "Goldstandard" für moderne Live-Beschallungen entwickelt, freut sich L-Acoustics bekannt zu geben, dass seine L-ISA Immersive Hyperreal Sound-Technologie dank eines von beiden Herstellern gemeinsam entwickelten DeskLink in Kürze nativ über die gesamte Palette der digitalen RIVAGE PM-Mischsysteme von Yamaha Professional Audio, einschließlich der neu eingeführten PM5 und PM3, gesteuert werden kann.

Aufregendes Feature

Als ein aufregendes Feature der RIVAGE PM-Firmware-Version 4.0, die in den kommenden Monaten gleichzeitig mit der Hardware des PM5 (CS-R5) und des PM3 (CS-R3) veröffentlicht wird, ermöglicht DeskLink, dass Yamahas neueste Konsolen vollständig in der Lage sind, L-ISA-Mischungen zu steuern, genau wie ihre größeren Geschwister, die Flaggschiffe PM10 und PM7.

Innerhalb der RIVAGE PM-Pulte wird für jeden Mono- oder Stereo-Eingangskanal die direkte Steuerung von L-ISA-Objekten oder -Gruppen über die Bedienoberfläche und Touchscreens der Konsole möglich sein. Die fünf L-ISA-Hauptparameter - Pan, Breite, Abstand, Höhe und Aux-Send - werden ebenfalls für jedes Objekt in den Szenen der Konsole gespeichert, mit einem dedizierten Abrufbereich.

Fotos: Yamaha
Fotos: Yamaha

Yamahas Pionierarbeit

"Vor mehr als drei Jahrzehnten hat Yamaha Pionierarbeit auf dem Markt für Digitalmischpulte geleistet und ist seither einer der führenden Hersteller von Live-Konsolen geblieben", sagt Sherif El Barbari, Direktor der L-ISA Labs. "Mit den kürzlichen Erweiterungen der RIVAGE-Reihe um den PM5 und den PM3 kann Yamaha nun eine viel breitere Nutzerbasis bedienen und jedem die Möglichkeit geben, die Zukunft der Live-Beschallung auf sehr intuitive Weise zu erleben, und zwar über den objektbasierten Mischansatz von L-ISA.

"Yamaha freut sich sehr darüber, dass wir durch die kürzliche Einführung unserer neuen PM5- und PM3-Pultsysteme zusammen mit der V4.0-Firmware-Version die Integration der L-ISA-Systemkontrolle in die neu erweiterte RIVAGE-PM-Konsolenfamilie ermöglichen konnten", sagt Chris Angell, Yamaha R&D. "Dies öffnet die Türen unserer Zusammenarbeit mit L-Acoustics für ein noch breiteres Spektrum von Kunden und Projekten".

Link:
www.l-acoustics.com

 

Tags: Audio, Mischpultsysteme, digital, Live-Beschallung, Konsole