News für die Branche

Meyer Sound meets Van Gogh

immersive_van_gogh_3: Immersive Van Gogh in Dallas
Bei der Ausstellungsreihe Immersive Van Gogh kommen Lautsprechersysteme von Meyer Sound zum Einsatz. Eine Präsentation der Werke des legendären Künstlers, bei der 360° Projektionen seiner Gemälde musikalisch untermalt werden. Derzeit ist die Ausstellung in neun nordamerikanischen Städten ausverkauft und noch für acht weitere Städte geplant, bei denen die gesamte Audio- und Videotechnik von der Production Resource Group, L.L.C. (PRG) geliefert und installiert wird. 

Immersive Van Gogh wird von der Firma Lighthouse Immersive produziert unter der Leitung von Sean Richards, der die Bedeutung des Tons ebenso hoch ansiedelt, wie der Videotechnik. So ist die Qualität der Technik an allen Standorten gleich hoch. Um das zu gewährleisten wurde sich für Produkte von Meyer Sound entschieden. Welche den beiden gestellten Anforderungen des Produktionsleiters entsprechen. So wurde ein flexibles System mit gleichbleibender und vorhersehbarer akustischer Performance und zudem eine self-powered Lösung gesucht und in den Lautsprechersystemen von Meyer Sound gefunden. 

Voraussichtlich sollen insgesamt fast 600 Lautsprecher in der verschiedenen Ausstellungen installiert werden. Wobei die Größe und der Grundriss bei jedem einzelnen Veranstaltungsort variieren, so findet die 45-minütige Show manchmal in einem einzigen Raum oder aber in bis zu vier Galerien gleichzeitig statt. So variiert die Anzahl der Meyer Sound Lautsprecher immer in Anpassung an den Veranstaltungsort, nicht aber die Show Immersive Van Gogh selbst.
Ein Beispiel für die Flexibilität ist die Show in Dallas, welche in einem ehemaligen Freimaurertempel eröffnet wurde. Die Ausstellung findet hier in einer fast 1000 Quadratmeter großen Galerie mit einer Deckenhöhe von neun Metern und zusätzlich in zwei weiteren kleinen Galerien mit jeweils 18 Quadratmetern und fünf Meter hohen Decken statt. In den kleineren Galerien kommen bei der Immersive Van Gogh Ausstellung jeweils neun ULTRA-X20 Lautsprecher mit einem USW-112P Subwoofer von Meyer Sound zum Einsatz, während in der großen Galerie zwölf ULTRA-X40 installiert wurden. Für den Zuschauerbereich auf der mittleren Ebene werden zwei ULTRA-X20 und vier USW-112P verwendet. Aufgrund des abgestimmten akustischen Verhaltens der beiden ULTRA-X Modelle füge sich der Klang aus den kleinen Räumen mit der gleichen tonalen Ausgewogenheit und derselben Lautstärke nahtlos in den großen Raum ein, so der Audio Technical Coordinator Doulgas Plander von PRG. Die Video- und Audiowiedergabe erfolgt über den von PRG entwickelten Mbox Medienserver. In der derzeitigen Konfiguration sind die Lautsprecher im Stereo-Setup als L-R-L-R im Raum angeordnet. Mbox ist jedoch so angelegt, dass die Systeme kurzfristig auf Mehrkanalformate umgerüstet werden können.

Immersive Van Gogh wurde ursprünglich in Europa von Massimiliano Siccardi mit einem Original-Soundtrack von Luca Longobardi entworfen, konzipiert und trifft nun bei der Umsetzung in Nordamerika auf die Lautsprechersysteme von Meyer Sound.

Infos:
www.meyersound.de

Tags: Showtechnik, Tontechnik, Ausstellung, Soundsystem